SUMMERRECIPE: Apple Crumble

In 8 einfachen Schritten zum perfekten Summer Apple Crumble

 Juhu Premiere – das ist das allererste Rezept auf meinem Blog! Um jetzt ganz ehrlich zu euch zu sein, bin ich weder ein Meisterkoch, noch ein Meisterbäcker. Nachdem ich in der Küche tätig geworden bin, sieht es meist aus als hätte eine Bombe eingeschlagen und leider läuft auch nicht immer alles wie geplant. Und weil Kochen bzw. Backen eben nicht zu meinen größten Stärken zählt, muss das Rezept schnell und vor allem einfach gehen.

Aber was ist ein Apple Crumble eigentlich?
Ein Apple Crumble ist eine kuchenähnliche Nachspeise, bei welcher der Teigboden weggelassen wird und stattdessen werden Äpfel mit Streusel bedeckt. Der Crumble (übersetzt: Krümel) stammt aus England, wo er während des Zweiten Weltkrieges in der Not entstanden ist. Zu dieser Zeit waren Mehl, Zucker und Fett nämlich Mangelware. Aus diesem Grund wurden die Menschen damals erfinderisch, verzichteten auf den Kuchenboden und bedeckten Obst mit Streusel.

Warum ist es das perfekte Sommerrezept?
Wer wie ich im Sommer trotz Bikinifigur im Hinterkopf mal gerne nascht, aber bei der Hitze etwas Leichtes bevorzugt, für den ist dieses Rezept genau richtig. Der Apple Crumble eignet sich deshalb perfekt für den Sommer, weil er aufgrund des weggelassenen Teigbodens nicht so üppig ist wie „normale“ Kuchen. Die Äpfel geben dem Ganzen auch noch einen fruchtigen und frischen Geschmack.

Nun kommen wir aber zum Wesentlichen!

Zutaten:
600g Äpfel (säuerlich) zB Granny Smith
120g Butter (kalt, in Stücke geschnitten)
180g Mehl
1 Prise Salz
1 Msp Zimt (=Messerspitze)
3 EL Zitronensaft
110g Zucker
2 EL brauner Zucker

Zubereitung: 8 easy steps
1. Backofen auf 200°C vorheizen
2. Während der Ofen warm wird, die Auflaufform mit Butter ausfetten.
3. Die Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden.

4. Danach diese mit Zitronensaft beträufeln und in die Auflaufform schlichten. Das solltet ihr schnell machen, denn ansonsten werden die Äpfel braun.

5. 2 EL braunen Zucker über die Äpfel streuen.


6. Wenn ihr das erledigt habt, Mehl mit Zucker (110g), Salz (1 Prise) und Zimt (1 Msp) mischen, die Butter (120g) hinzufügen und zu einer krümeligen Masse verkneten.

7. Zu guter Letzt die Masse gleichmäßig über die Äpfel streuen und für ca. eine Stunde bei 160°C auf mittlerer Schiene backen.

8. Und genießen! Warm, kalt oder sogar mit ein bisschen Vanilleeis!

Viel Spaß beim Nachbacken und Mahlzeit! Habt ihr bereits ähnliche Rezepte passend für den heißen Sommer probiert oder hat euch mein Rezept gefallen? Dann hinterlasst mir doch einen Kommentar!

xoxo Vanessa

3 Kommentare

  1. TheRealBoyfriend
    7. Juli 2017 / 21:50

    Leckaaaaaaaa

  2. SexyBeast
    7. Juli 2017 / 22:11

    Die Arbeitsflächen auf den Fotos schaun so sauber aus – sicher, dass du da am Werk warst? 😉
    Sonst echt leckeres Rezept!

  3. beachgirl
    8. Juli 2017 / 18:08

    Yummy!!! Danke für den Tipp 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.